Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und zur Messung des Seiten-Traffics verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Newsletter 01/2019

 

Hallo liebe Leser,

der Planfeststellungsbeschluss liegt vor und die ersten Sichtungen lassen erkennen, dass es faktisch kein Entgegenkommen seitens  K+S geben wird. Die zweite Halde kann kommen, der Verkehr wird massiv durch Giesen rollen, die bis zu 600 Meter langen Züge durch die Wohngebiete Ahrbergens rattern. Die unter Tage entstehenden Abgase werden ungefiltert in Ahrbergen ausgeblasen, die Abwasser dürfen in die Innerste eingeleitet werden. Hier wird auch deutlich, wo und wie "unsere" aktuellen Landesvertreter im Landtag ihre Prioritäten setzen.
Nun stellt sich die Frage, was können wir als BI jetzt noch tun, um vielleicht doch noch einen besseren Schutz der Anwohner und der Umwelt zu erreichen? In unserem aktuellen Newsletter wollen wir auf diese Frage eingehen. Weiterhin beschäftigen wir uns mit dem Brand im Bergwerk im Januar.

Hier finden Sie den Newsletter.

Bleiben Sie uns treu!

Ihre BI Giesenschacht e.V.